JON SASS

USA
Blues / Klassik / Kazz


Wer für Jon Sass eine passende musikalische Schublade sucht, der wird nicht recht fündig. Der 1961 in New York geborene, heute in Wien lebende Musiker, hat sich selbst stets übergreifend als Künstler, nicht "nur" als klassischer Musiker gesehen. So wirkt es folgerichtig, dass sich Sass als Tubist aktuell zwar einerseits in den klassischen Formationen "Art of Brass Vienna" und "Austrian Brass Connection" zuhause fühlt, andererseits aber auch in jazzrockigen Formationen wie "Son Dos and Sass" oder "Erika Stucky Ms.Bubbles and Bones" mitwirkt.

Aus Sass' Vergangenheit ist erwähnenswert, dass er von 1979-2000 fest dem Vienna Art Orchestra angehörte und von 1986-2003 eng mit dem Bluesgitarristen Hans Theessink zusammenarbeitete. Selbst mit der Rockformation Crack Jazz Radio aus München tourte Sass ein Jahr lang. Damit aber nicht genug: Sass, der die "High School of Music and Art" und die Boston University besuchte, schrieb auch zahlreiche Kompositionen und veröffentlicht Artikel über Konzepte des Unterrichts im Tubaspiel. Willkommenen Anlass für dieses Interview bot seine auf ATS-Records erschienene Solo-CD "Sassified".

SHOWS
Datum Veranstaltungsort Link Galerie Link zu externen Informationen
27.10.1990 Lahnstein, Stadthalle

« zurück

Vielen Dank!

Unser Bluesfestival wird gefördert durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz!


Festivalwochenende:

1550143500_small.jpg

NEWSLETTER

» bestellen

SPONSOREN

  • Kultursommer Rheinland-Pfalz
  • Stadt Lahnstein
  • Naspa Stiftung
  • Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH
  • SWR1
  • EVM
  • Brauerei Bitburger, Koblenz
  • GLOBUS, Lahnstein

Medienpartner:

  • SWR Radio
  • Deutschlandfunk
  • Rhein-Zeitung Koblenz

LAHNSTEINER BLUESFESTIVAL auf Facebook

  • LAHNSTEINER BLUESFESTIVAL bei myspace