RORY BLOCK

USA
Delta Blues


Rory Block wurde 1949 in Princeton, New Jersey geboren und wuchs in Manhattan auf.

Ihr Vater, Allan Block, betrieb in den 1960er Jahren ein Sandalen-Geschäft in Greenwich Village, das sich dank seiner Aktivitäten als Musiker zu einem der Zentren der dortigen Folk-Musik-Szene entwickelte. Die ständige Anwesenheit von Folk-Künstlern in ihrem Elternhaus machte einen solchen Eindruck auf sie, dass sie bereits als Kind begann, das Gitarrespiel zu erlernen (und zwar zunächst klassische Gitarre). Ungefähr mit 14 fing sie dann an, sich speziell für den Delta Blues zu begeistern und studierte die seinerzeit bereits erhältlichen Langspielplatten mit Vorkriegs-Aufnahmen ihrer schwarzen Vorbilder, indem sie die Stücke transkribierte und auf diese Weise bald Note für Note nachspielen konnte. Mit 15 verließ sie ihr Zuhause, um ? zusammen mit Stefan Grossman ? den damals gerade ?wiederentdeckten? Bluesmusikern wie Mississippi John Hurt, Reverend Gary Davis und Son House zu begegnen und durch diese Kontakte die traditionelle Spielweise weiter zu perfektionieren. Später zog sie nach Kalifornien, wo sie in Clubs und Kaffeehäusern auftrat.

Nachdem sie ihre Karriere zeitweise unterbrochen hatte, um ihre beiden Söhne großzuziehen, erneuerte sie ihr musikalisches Engagement in den 1970er Jahren mit wenig zufriedenstellendem Erfolg, da die zunächst involvierten Plattenlabel sie dem damals grassierenden Disco-Stil zuordneten. Erst als sie 1981 einen Plattenvertrag mit Rounder Records abschloss, die sie ermunterten, ihrer Vorliebe für den Blues treu zu bleiben, änderte sich das. Seitdem hat sie eine ihr eigene musikalische Nische besetzt, indem sie auf einer Vielzahl von Alben sowohl traditionellen Country Blues ? darunter viele Stücke von Robert Johnson ? als auch eigene Songs veröffentlichte.

Rory Block hat insgesamt vier Handy Awards ? je zwei als ?Traditional Blues Female Artist of the Year? (1997, 1998) und in der Kategorie ?Acoustic Blues Album of the Year? (1996, 1999) ? gewonnen.

SHOWS
Datum Veranstaltungsort Link Galerie Link zu externen Informationen
30.10.1993 Lahnstein, Stadthalle
26.10.1996 Lahnstein, Stadthalle

« zurück

Vielen Dank!

Unser Bluesfestival wird gefördert durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz!


Festivalwochenende:

1550143500_small.jpg

NEWSLETTER

» bestellen

SPONSOREN

  • Kultursommer Rheinland-Pfalz
  • Stadt Lahnstein
  • Naspa Stiftung
  • Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH
  • SWR1
  • EVM
  • Brauerei Bitburger, Koblenz
  • GLOBUS, Lahnstein

Medienpartner:

  • SWR Radio
  • Deutschlandfunk
  • Rhein-Zeitung Koblenz

LAHNSTEINER BLUESFESTIVAL auf Facebook

  • LAHNSTEINER BLUESFESTIVAL bei myspace