CARL WEATHERSBY

USA
Blues


Er kann den Zwölftakter hart und krachend, aber genauso gut leise, fast weinend zelebrieren. Gitarrist, Shouter und Songwriter in einem, ist Carl Weathersby einer der großen Persönlichkeiten, die beim 26. Bluesfestival in Lahnstein am 23. September den Saal zum Kochen bringen werden.
Der Mann mit der gewaltigen Statur repräsentiert die jüngere Generation im urbanen Blues Chicagos. Aufgewachsen ist er aber in Jackson, Mississippi. In den frühen 60er Jahren ziehen die Weathersbys jedoch in die Millionenstadt.
Hier packt ihn bald der Blues-Virus, kein Wunder, gib?s doch in der Familie und ihrem Bekanntenkreis durchaus erfolgreiche viele Musiker. Obwohl es Weathersby schon früh in den Fingern gekitzelt, lernt er zunächst das Trommeln, wechselt aber mit 13 zur Gitarre, auch deshalb, weil ?die Mädchen eher auf die Kerle an den sechs Stahlsaiten stehen?. Dann nimmt ihn ein guter Freund des Vaters unter seine Fittiche. Und das ist richtungsweisend. Den hat der junge Carl zunächst nur als ?der ?Dieselmechaniker? kennen gelernt. Doch der Bekannte entpuppt sich als Albert King.
Der Lehrmeister formt ihn, und später wird er den inzwischen aus dem Vietnam-Krieg zurückgekehrten und als Polizeioffizier jobbenden Weathersby in den späten 70er Jahren als Rhythmusgitarrist engagieren. Drei Jahre bleibt Carl in der King-Band. Aber auch mit Little Milton tourt er. Von 1982 bis 1996 ist er Mitglied bei den ?Sons of Blues" und neben Harp-Spieler Billy Branch die treibende Kraft.
Dann entscheidet Weathersby, seinen eigenen Weg zu gehen und eigene Platten zu veröffentlichen. Obwohl er jetzt mehr Motown, Funk, R&B in seine Stücke mischt, bleibt er dem rauen Chicago-Sound weiter treu. Auch auf Solopfaden ist ihm der Kontakt zum Publikum sehr wichtig.
Für das Konzert in Lahnstein kommt der 53-Jährige extra nach Deutschland. Freuen wir uns auf seine soulige Voice, seinen Southern-Charme und sein wildes Griffbrettspiel.

(Text: Michael Schaust)

SHOWS
Datum Veranstaltungsort Link Galerie Link zu externen Informationen
22.09.2006 Lahnstein, Stadthalle

« zurück

Vielen Dank!

Unser Bluesfestival wird gefördert durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz!


Festivalwochenende:

1550143500_small.jpg

NEWSLETTER

» bestellen

SPONSOREN

  • Kultursommer Rheinland-Pfalz
  • Stadt Lahnstein
  • Naspa Stiftung
  • Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH
  • SWR1
  • EVM
  • Brauerei Bitburger, Koblenz
  • GLOBUS, Lahnstein

Medienpartner:

  • SWR Radio
  • Deutschlandfunk
  • Rhein-Zeitung Koblenz

LAHNSTEINER BLUESFESTIVAL auf Facebook

  • LAHNSTEINER BLUESFESTIVAL bei myspace