verfasst am 22.07.2021

41. Festival mit starkem aber erneut reduziertem Programm!

.

BLUENITED - Blues vereint, verbindet, versöhnt, versammelt. Große Künstler wie John Lee Hooker oder Carlos Santana sprechen ihm sogar heilende Kräfte zu: "Blues a healer all over the world, it healed me, it can heal you".

BLUENITED ist das Motto des 41. Internationalen Lahnsteiner Bluesfestivals am Samstag, 11. September 2021, 18 Uhr, Stadthalle.

Auch dieses Jahr gilt das bewährte Lahnsteiner Programmmuster: regional-überregional-international.

Aus der Bluesmetropole Chicago wird Toronzo Cannon eingeflogen, Singer-Songwriter und mehrfach preisgekrönter Gitarrist. Das britische Magazin BLUES & RHYTHM zählt Cannon zur "Crème de la crème der nächsten Generation von Bluesmusikern", die sich weit über Chicago hinaus einen Namen gemacht haben. Kein Wunder, dass die beiden jüngsten Cannon-Alben auf dem weltweit anerkannten Alligator-Label von Bruce Iglauer erschienen sind.

Der Entertainer und Musikwissenschaftler Götz Alsmann hat sie schon vor drei Jahrzehnten als "beste Bluesband" in Deutschland empfohlen, damals nannten sie sich B.B. & The Blues Shacks. Heute, 15 Alben später, spielen sie bei ganz besonderen Anlässen als Bonita & The Blues Shacks - noch besser, höher, schöner. Ihre Sängerin Bonita Niessen stammt aus Südafrika, die drei Bläser kommen aus Österreich und die beiden Arlt-Brüder Andreas und Michael schaffen von Hildesheim aus die Basis für ihren typischen scharfen Rhythm & Blues- & Soul-Mix.

Der Lahnsteiner Bluespreis BLUES-LOUIS geht dieses Jahr an eine Institution: Ob Bluesgrößen wie Bernard Allison und Chris Farlowe, Jazzlegenden wie Dave Brubeck und Joe Zawinul oder die Liedermacher Franz Josef Degenhardt und Ulrich Roski sowie die Comedians Michael Mittermeier und Bülent Ceylan - sie alle und hunderte von Kolleginnen und Kollegen sind seit 1981 zu Gast im Koblenzer Kulturclub Café Hahn. In diesem Jahr feiert das Café Hahn sein 40. Jubiläum, längst ist es reif für die nach Louis Armstrong benannte Auszeichnung. Geehrt werden der Gründer Berti Hahn und die Vorsitzende des Fördervereins, Saskia Scherhag-König.

Und noch ein Jubiläum : Seit 2011 präsentiert Arnim Töpel den Lahnstein-Blues.Seine diversen
beruflichen Erfahrungen (als Jurist, Kabarettist, Musiker, Radiomoderator, Buchautor)
verbindet er mit journalistischer Präzision und der notwendigen Emotion des begeisterten Bluesbrothers: Arnim Töpel BLUENITED.


Weitere Informationen:

« zurück

Vielen Dank!

Unser Bluesfestival wird gefördert durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz!


Festivalwochenende:

1629457467_small.jpg

NEWSLETTER

» bestellen

SPONSOREN

  • Kultursommer Rheinland-Pfalz
  • Stadt Lahnstein
  • Naspa Stiftung
  • Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH
  • SWR1
  • EVM
  • Brauerei Bitburger, Koblenz
  • GLOBUS, Lahnstein

Medienpartner:

  • SWR Radio
  • Deutschlandfunk
  • Rhein-Zeitung Koblenz

LAHNSTEINER BLUESFESTIVAL auf Facebook

  • LAHNSTEINER BLUESFESTIVAL bei myspace