verfasst am 08.09.2012

Stoff für Leib & Seele:

.

Soul- und Body-Check beim Internationalen Lahnsteiner Bluesfestival
Auszeichnung für ?fünften Beatle? Klaus Voormann

Fünf Stunden Blues von zwei Dutzend Musikern aus vier Ländern stehen auf dem Programm des 32. Lahnsteiner Bluesfestivals, Samstag, 22. September, 19.00 Uhr. Mit ihrem Festivalmotto ?Body & Soul? beziehen sich die Veranstalter auch auf das diesjährige Kultursommer-Thema ?Gott und die Welt?. Vor allem aber glauben sie, dass Body & Soul, also Leib und Seele, eigentlich unverzichtbare Bestandteile jeder guten Musik sein sollten ? ganz besonders der afroamerikanischen, der ?schwarzen? Musik.

Nach dem Auftakt durch den Kabarettisten Arnim Töpel gibt es Sweet Soul Music aus dem Berner Oberland. Unglaublich, der Schweizer Sänger und Gitarrist Philipp Fankhauser erobert mit Blues und Soul die großen Konzertsäle und die Pop-Charts seiner Heimat, sein jüngstes (und zwölftes) Album ?Try My Love? erreichte mit mehr als 30.000 Einheiten wiederum Platinstatus ? also Masse u n d Klasse.

Philipp Fankhauser ist ein zeitgemäßes Schweizer Echo auf die amerikanische Soulmusik der Sixties, verbunden mit den großen Namen eines Sam Cooke (?Wonderful World?) und Otis Redding (?Sittin`On The Dock Of The Bay?). Fankhauser hat als Elfjähriger von seiner Mutter die erste Gitarre geschenkt bekommen. Dreieinhalb Jahrzehnte später, im Juli 2011, lädt ihn B.B.King, die lebende Blueslegende schlechthin, zu einem gemeinsamen Auftritt in Montreux ein.

Sharrie Williams kommt aus Saginaw, und das liegt in Michigan. Ihre Musik kommt aus dem Herzen ? und das liegt am Blues. In ihrer amerikanischen Heimat gilt Sharrie (sprich: cherie) seit vielen Jahren als ?Princess Of The Rockin`Gospel Blues?. Schon 2003 hat sie in Lahnstein Hof gehalten und die hiesigen Bluesbrüder und ? schwestern mit ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz in ihren Bann geschlagen.

Rockin`Gospel Blues also ? das Gefühlsspektrum der gläubigen Christin reicht dabei von ?Himmelhoch jauchzend? bis ?zu Tode betrübt?. Und da weiß sie als Ex- Junkie ganz genau, wovon sie spricht und singt. Gelebtes Leben wird bei Sharrie Williams zu lebendigem Blues, der tief in die Soul-Tradition hineingreift und dem alten 12-Takter Wege in die Zukunft weist.

Seit 1997 vergeben die Macher des seit 1981 bestehenden dienstältesten deutschen Bluesfestivals einen Preis, ihren nach Louis Armstrong benannten ?Blues-Louis?. Bisher ausgezeichnet wurden u.a. Veranstalterlegende Fritz Rau, Swingmeister Bill Ramsey und Siegfried Schmidt-Joos, Autor des renommierten Rock-Lexikon; die Sängerinnen Inga Rumpf und Joy Fleming, ebenso wie die Instrumentalisten Klaus Doldinger und Bill Wyman.

Den ?Blues-Louis? 2012 erhält Klaus Voormann, der international angesehene Musiker und Grafiker, der auch als ?fünfter Beatle? bekannt wurde. Klaus Voormann wird als Bassist in der Festivalband auftreten, bei den Lahnstein Blues All Stars. Man darf die Gruppe in diesem Jahr durchaus als ?sehr gemischt? bezeichnen, sie präsentiert Body & Soul, Rhythm & Blues, Rock und Pop, Folk & Song, Jazz & Goodtime. Unter der Leitung von Stefan Stoppok singen und spielen die einheimischen Singer/Songwriter Cäthe und Danny Dziuk, die britischen R&Bler Chris Farlowe (Ex-Colosseum) und Mike D`Abo (Ex Manfred Mann) sowie der bayrische Baritonsaxophonist Michael Lutzeier. Genügend Personal also für so manchen kreativen Soul - und Body ? Check. Du meine Seele singe!

(Tom Schroeder/Christian Pfarr)

Factsheet:

32. Lahnsteiner Bluesfestival
22. September 2012, Stadthalle Lahnstein

Sharrie Williams & The Wiseguys (USA/D/H/I)
Philipp Fankhauser (CH)
Lahnstein Blues All Stars (D/GB)
Feat. Stefan Stoppok, Mike D?Abo, Danny Dzuik, Cäthe, Chris Farlowe, Michael Lutzeier und Klaus Voormann

Blues-Louis: Klaus Voorman
Moderation: Arnim Töpel

Alle Infos unter www.lahnsteiner-bluesfestival.de
Tickets: Vvk 24 Euro zzgl. Geb., Ak. 29 Euro

Warm up Show zum 32. Lahnsteiner Bluesfestival
Jugendkulturzentrum Lahnstein
21. September 2012

Philipp Fankhauser (Quartett)
The Kai Strauss Band

Ticket: Vvk. 8 Euro zzgl. Geb., Ak. 12 Euro


Weitere Informationen:

« zurück

Vielen Dank!

Unser Bluesfestival wird gefördert durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz!


Festivalwochenende:

1629457467_small.jpg

NEWSLETTER

» bestellen

SPONSOREN

  • Kultursommer Rheinland-Pfalz
  • Stadt Lahnstein
  • Naspa Stiftung
  • Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH
  • SWR1
  • EVM
  • Brauerei Bitburger, Koblenz
  • GLOBUS, Lahnstein

Medienpartner:

  • SWR Radio
  • Deutschlandfunk
  • Rhein-Zeitung Koblenz

LAHNSTEINER BLUESFESTIVAL auf Facebook

  • LAHNSTEINER BLUESFESTIVAL bei myspace